PROSEC Mission Statement

PROSEC gGmbH (PROgress in Science and Education with Ceramics) ist das Spezialisten-Netzwerk für Wissenschaft und Fortbildung auf dem Gebiet der Implantologie und zahnärztlichen Restaurationen mit Keramik oder alternativen, nichtmetallischen Werkstoffen.

Die Expertengruppe setzt sich zusammen aus national und international renommierten Wissenschaftlern, Klinikern, Zahntechnikern, Hygienefachkräften und weiteren Anwendern, die klinisch und wissenschaftlich an nichtmetallischen Materialien für zahnärztliche Restaurationen interessiert sind. Als Weiterentwicklung der modernen dentalen Implantologie steht dabei die vollkeramische Implantologie und damit die metallfreie Versorgung im Mittelpunkt.

PROSEC will wissenschaftlicher und praxisorientierter Schrittmacher der vollkeramischen Implantologie und sonstiger nichtmetallischer Restaurationen sein und dies durch Förderung von wissenschaftlichen Studien sowie Literaturbewertung zur Evidenzbasierung unterstützen und die Entwicklung mit Veröffentlichungen und Fortbildungen begleiten.

Die von PROSEC initiierte interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Chirurgie, Parodontologie, Prothetik, Dentallabor und Hygieneassistenz (DH/ZFA) wird dabei helfen, die klinischen Vorteile keramischer Materialien aufzuzeigen und zuverlässige evidenzbasierte Standards für Anwender und Patienten zu schaffen. Die Qualität und das Ergebnis der Therapie werden im höchsten Maß von interdisziplinärer Zusammenarbeit und evidenzbasierten Entscheidungshilfen beeinflusst. Hierzu wird ein Workflow erarbeitet, der eine ergebnisorientierte, aber offene Kommunikation der verschiedenen Partner erlaubt. Dieser Dialog auf der Basis wissenschaftlicher Grundlagen und sorgfältiger klinischer Erfahrung spielt eine Schlüsselrolle in der Erreichung bestmöglicher, langfristiger Therapieergebnisse.

PROSEC wird dieses Netzwerk durch kompetente Partner aus Universitäten und zahnärztlichen Praxen ergänzen, welche die Fachgremien bei der Umsetzung der beschlossenen Aufgaben und Ziele unterstützen. Das Fachgebiet der oralen Implantologie und aller prothetischen Restaurationen erweitert sich durch die konsequente Nutzung metallfreier Lösungen.

Die PROSEC gGmbH hat zum Ziel, systemübergreifend die neuen nichtmetallischen Möglichkeiten der prothetischen Restaurationen, insbesondere in der oralen Implantologie, zu fördern, evidenzbasierte Empfehlungen für Patienten und Anwender zu entwickeln und im Bereich der Fortbildung die an der Wissenschaft basierte Kompetenz in der Indikation, Planung und Therapie mit metallfreien Versorgungen zu vermitteln.