PROSEC Scientific Board

Im Scientific Board der PROSEC gGmbH sind ausschließlich erfahrene und kompetente Kliniker aus Wissenschaft und Anwendung tätig.  Sie spiegeln die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Chirurgie, Parodontologie, Prothetik und Dentallabor wieder.

Das PROSEC Scientific Board gliedert sich in die Arbeitsbereiche Wissenschaft und Anwendung.

Die Aufgaben des Fachgremiums „Wissenschaft“ umfassen das Erarbeiten von neuen Qualitätsstandards in der vollkeramischen Implantologie in den Bereichen Implantatdesign, 3D-Planung und Implantatinsertion, Kombination mit augmentativen Maßnahmen, vollkeramische prothetische Versorgung und risikoadaptierte Nachsorge. Weitere Punkte wie Funktion, Ästhetik, Patientennutzen, Materialverträglichkeit, Praxistauglichkeit, digitaler Workflow und CAD-CAM-Fertigung des Zahnersatzes werden dabei stets berücksichtigt.

Das Fachgremium „Anwendung“ kümmert sich um die praxisnahe Fortbildung der Anwender, der Assistenz und der Zahntechniker, wobei das klinische und zahntechnische Vorgehen Schritt für Schritt in Richtlinien dokumentiert wird.

Zu den Aufgaben des Scientific Boards gehört die Repräsentation von PROSEC in der wissenschaftlichen Community, die Initialisierung, Förderung und Betreuung von wissenschaftlichen Aktivitäten, Projekten und Studien, die Vorbereitung und Durchführung der Jahressitzungen mit den Fachgremiumsvorsitzenden, der PROSEC Partner Meetings und der PROSEC Partner Workshops.

Zwischen den Sitzungen üben die Vorsitzenden die Funktionen des Scientific Boards aus.

Vorsitzende des PROSEC Scientific Boards

Das Scientific Board wählt aus seinen Reihen die Vorsitzenden der PROSEC und den fachlichen Leiter des PROSEC-Netzwerks.

Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Strub

Vorsitzender

Prof. Strub ist spezialisiert auf Perioprothetik und zahnärztliche Prothetik. Er ist weiterhin in einer Privatpraxis tätig und arbeitet als Berater für Unternehmen.

Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner

Stellvertretender Vorsitzender
Fachgremium Wissenschaft

Prof. Wagner ist FA für MKG-Churgie, plastische Operationen und beschäftigte sich wissenschaftlich mit oraler Medizin, insbesondere Fragen der Tumorbiologie, bei den plastischen Operationen mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, funktioneller Tumorrekonstruktion sowie Grundlagen der Implantologie und Knochenersatzes.

Dr. Michael Tholey

Stellvertretender Vorsitzender
Fachgremium Anwendung

Dr. Tholey ist gelernter Zahntechniker und absolvierte sein Studium der dentalen Technologie 2005 erfolgreich in Osnabrück. Bei der VITA Zahnfabrik war er 10 Jahre lang Fachbereichsleiter/ Projektmanager Forschung & Entwicklung und seit 2015 leitet Dr. Tholey den technischen Service (Hotline, Anwendungstechnik, Kurswesen).

PROSEC Scientific Board

Die Mitglieder des Scientific Boards werden von der Gesellschafterversammlung der PROSEC mit einfacher Mehrheit bestellt und abberufen.

Prof. Dr. Florian Beuer

Fachgremium Anwendung

Prof. Beuer ist zertifizierter Spezialist für Implantologie und zahnärztliche Prothetik, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Keramik (AG Keramik) und seit 2015 Fortbildungsreferent im Vorstand der DGI.

Prof. Dr. Christoph Hämmerle

Fachgremium Wissenschaft

Die Gruppe von Prof. Christoph Hämmerle befasst sich wissenschaftlich und klinisch mit festsitzenden Rekonstruktionen auf Zähnen und Implantaten. Die Entwicklung und Evaluation vollkeramischer Rekonstruktionen stellen dabei einen Schwerpunkt dar.

PD Dr. Gerhard Iglhaut

Fachgremium Anwendung

Aufgrund seiner Erfahrung ist PD Dr. Iglhaut ein national und international gefragter Referent in den Bereichen Implantologie, Parodontologie, plastische Parodontalchirurgie und parodontale Mikrochirurgie.

Prof. Dr. Ronald Jung

Fachgremium Anwendung

Prof. Jung ist spezialisiert auf Kronen- Brückenprothetik, Teilprothetik und zahnärztliche Materialkunde sowie Professor für Implantologie und Leiter der Abteilung für Implantologie an der Universität Zürich.

Prof. Dr. Barbara Nebe

Fachgremium Wissenschaft

Prof. Nebe ist seit 2013 Leiterin des Arbeitsbereichs Zellbiologie an der Universitätsmedizin Rostock. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Zellbiologische Aspekte der Biosystem-Material-Interaktion, Zelluläre Akzeptanz von plasmachemisch und topographisch modifizierten Biomaterialien, Regulation der Zellphysiologie in dreidimensionalen Implantat-Scaffolds und Zellstruktur-Zellfunktions-Beziehung, zelluläre Adhäsion.